Ladungssicherung hat die Aufgabe:

  • Menschen,d.h. Alle am Verkehr Beteiligten, also auch die am Transport Nichtbeteiligten, zu schützen
  • Die zu transportierende Ware in einem ordnungsgemäßen und sicheren Zustand vom Absender zum Empfänger zu senden

Beim Fahrbetrieb wirken Kräfte und diese sollte man nicht unterschätzen!

  • 80% des Ladungsgewichtes nach vorn
  • 50% des Ladungsgewichtes nach hinten
  • 50% des Ladungsgewichtes quer zur Fahrtrichtung, d.h. nach links und rechts

Was muss bei der Ladungssicherung beachtet werden?

Grafik anklicken für Beispielberechnung

  • Die Vorspannkraft der eingesetzten Ratsche, hier ist aber nicht die an den Zurrgurten vermerkte Zurrkraft gemeint.
    Die Vorspannkraft der Ratsche beträgt ca. ein Viertel der angebenden Zurrkraft.
  • Der Winkel zwischen Ladefläche und Gurt
  • Der Reibwert zwischen Ladung und Ladefläche

 

Programme zur Berechnung der einzusetzenden Zurrgurte sind beim Autor erhältlich.

 

Schulungen und Unterweisung sind ebenfalls möglich!